Der Spargel

Spargel vor der Ernte
Spargel vor der Ernte

Im Alzenauer Raum wird Spargel schon seit über 50 Jahren angebaut. Von den einstmals vielen kleinen Anbauern sind nur wenige Familienbetriebe geblieben, die sich mit dieser sehr arbeitsintensiven Gemüseart befassen.

Unsere klimatischen Voraussetzungen (mittlere Jahresdurchschnittstemperatur von 9,9°C und ca. 650mm Jahresniederschlag) sind für die Spargelernte gut geeignet. Von der Pflanzung bis zur ersten Teilernte vergehen zwei Jahre. Die erste Vollernte, mit etwa 50 Erntetagen (von Mitte April bis Mitte Juni) erfolgt im vierten Standjahr. Um die feinen Risse auf der Dammoberfläche zu erkennen, ist ein geschulter Blick nötig. Die Stangen werden von Hand freigelegt und mit einem Spargelmesser gezielt abgestochen. Die entstandenen Öffnungen in den Dämmen werden wieder mit Erde verfüllt und geglättet um die Erdrisse nachwachsender Stangen erkennen zu können. Mitte Juni wird die Ernte beendet und die Erddämme eingeebnet. Die verbleibenden Sommermonate braucht die Pflanze um über das nun gewachsene Spargelkraut Nährstoffe in den Wurzeln einzulagern. Dies ist entscheidend für eine gute Ernte im nächsten Jahr.

Allerbeste Qualität wird beim Spargel vor allem durch "Frische" gekennzeichnet. Schon am selben Vormittag (auch an Sonn- und Feiertagen) werden die am frühen Morgen geernteten Spargel in unserem Hofladen verkauft. Je frischer das Produkt um so unverfälschter ist der Geschmack.

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und abonnieren Sie unseren Newsletter

Newsletter abonnieren